Dienstfinanzierung - Jakob Wampfler

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Wampflers persönlich > Freundeskreis

An dieser Stelle bedanke ich mich auch im Namen meiner lieben Frau Sophie ganz herzlich bei allen,

die regelmäßig für uns persönlich und unseren Dienst beten,
uns ermutigen
und unseren Dienst finanziell tragen.


Finanzierung des Dienstes
Immer wieder mal werden meine Frau und ich gefragt, wie unsere Arbeit im Reich Gottes finanziert wird und ob man uns finanziell unterstützen kann. Diese Informationen sollen helfen.


Bis Sommer 2017 war ich beim Bundesamt für Justiz als Postkurier angestellt. Fast die Hälfte meines Lebens, nämlich 25 Jahre und 4 Monate durfte ich diese Arbeit ausführen und erlebte dabei viele interessante Begegnungen mit diversen Politikern und Bundesräten und natürlich Bundesangestellten die in meinem Wirkungskreis tätig waren. Eine gute und wertvolle Zeit, für die ich sehr dankbar bin.


Nebst meinem Verdienst im Bundeshaus war ich 50% im Einsatz bei diversen Veranstaltungen von Kirchen, Männertreffs, Haus- und Jugendkreisen usw. Diese wurden durch Honorare und Spenden finanziert. Selbstverständlich werde ich auch in Zukunft in diesen Bereichen tätig sein und freue mich an jeder Anfrage, ob ich an Seniorennachmittagen, kirchlichen Anlässen, evangelistischen Anlässen, bei Männertreffs usw. meinen Lebensbericht oder eine Botschaft, wie Gott in meinem Leben wirkte oder eben noch heute handelt, weiter geben möchte.


Anstelle der Anstellung beim Bund bin ich nun bei der Heilsarmee Thun angestellt und betreue hier die Menschen im Passantenheim. Eine neue Herausforderung, aber auch eine wunderbare Arbeit mit Menschen, denen ich beistehen und meine Erfahrungen mit Gott weiter geben darf.


Möchten Sie, möchtest du auch mithelfen, im Gebet oder finanziell?
Der Herr sei dein/euer reicher Vergelter!

Postscheckkonto:
Jakob und Sophie Wampfler
3600 Thun
PC-Kto.Nr.  30 - 96212-5

Dank und Infos vo Wampflers
Unter dieser Rubrik veröffentliche ich die neusten Nachrichten über meine Einsätze und über die Segnungen, die Sophie und ich erleben dürfen.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü